Gutbürger oder Tiger-Women & die Entwicklung der Mode

Neue Lebensstile werden von Zukunfts- und Marktforschern scheinbar wie am laufenden Band geboren. Dass man sich damit nicht immer voll identifizieren kann, liegt auf der Hand. Dass an den interessant klingenden Namen aber auch etwas Wahres dran ist, erlebt man gerade in der Entwicklung der Mode beinahe täglich.

Die genannten Stile stammen von einen der bekanntesten Forscher, jenen des zukunftsinstituts. Während die Business-Freestyler als gut ausgebildete Fachkräfte ihre Ping-Pong Biografien leben, was bis vor einigen Jahren noch geradzu verpönt war, versuchen die Gutbürger Selbstverwirklichung und Familie unter einen Hut zu bekommen. Die Tiger-Women wiederum leben ihr unabhängiges, berufstätiges, selbständiges Leben, in dem Partnerschaft trotzdem sehr wichtig ist.

Was das nun mit der Modeentwicklung oder gar mit den Modetrends 2017 zu tun hat? Wir sehen heute immer buntere Lebenswege und –stile, die den alten Grundgedanken des Konformismus abgelegt haben und nach individuellen Verwirklichungsformen suchen. In der Mode zeigen sich diese Veränderungen etwa in der Casualisierung der Arbeitswelt oder im Verlangen nach einfacher, tragbarer Mode, die quasi 24 Stunden und an 7 Tagen passt. Wie auch immer – wenn die Individualisierung glücklichere Lebensstile hervorbringt, ist es eine Freude, dafür die passende Mode zu bieten.

Older Post Newer Post

Sale

Unavailable

Sold Out